Radio Let's Dance
Radio Let's Dance
Da wo die Musik Zuhause ist....
Radio Let's Dance
Radio Let's Dance
wir spielen auch Rock...
Radio Let's Dance
Radio Let's Dance
mehr als nur Partymusik...
Weil Musik mehr ist als nur Töne...
Weil Musik mehr ist als nur Töne...
Einschalten und vom Alltag abschalten!
Radio Let's Dance
Radio Let's Dance
24 Stunden Musik Non Stop!
 

TECHNIK TIPP

Programm in Firewall blockieren

onlineImage

Um einem Programm den Zugriff aufs Internet zu verweigern, müssen Nutzer eine neue Regel erstellen. Foto: dpa-infocom

 

Meerbusch (dpa-infocom) – Die Windows-Firewall kann genutzt werden, um einzelnen Anwendungen den Zugriff aufs Internet zu verbieten.

So kann jeder PC-Benutzer seinen PC schützen.

Die meisten PCs sind heute ständig mit dem Internet verbunden.

Allerdings sollte das kein Freibrief für alle Programme sein, unkontrolliert aufs Netz zugreifen zu dürfen.

Wer verhindern will, dass ein bestimmtes Programm Daten ins Netz sendet oder aus dem Netz empfangen darf, kann sich auf die Windows-Firewall verlassen.

Sie kann Programmen komplett den Zugriff aufs Netz verweigern oder das in bestimmten Situationen zulassen.

Um einer bestimmten Anwendung den Zugriff aufs Internet zu verbieten, als Erstes mit der rechten Maustaste auf den Start-Knopf klicken und «Systemsteuerung» auswählen.

Es folgen Klicks auf die Überschriften «System und Sicherheit» sowie «Windows-Firewall».

Danach in der linken Randspalte auf «Erweiterte Einstellungen» klicken. Auf der linken Seite den Eintrag «Ausgehende Regeln» markieren und in der rechten Spalte auf «Neue Regel…» klicken. Die Einstellung «Programm» so lassen wie sie ist und auf «Weiter >» klicken.

Nach einem Klick auf «Durchsuchen…» den Pfad zur ausführbaren Programmdatei *.exe einstellen und erneut auf «Weiter >» klicken.

Die Option «Verbindung blockieren» übernehmen, indem erneut auf «Weiter >» geklickt wird. Im nächsten Schritt alle drei Haken «Domäne», «Privat» und «Öffentlich» gesetzt lassen und wieder auf «Weiter >» klicken.

Nun noch einen Namen für die neue Blockier-Regel festlegen und per Klick auf «Fertig stellen» abschließen.

Ab sofort darf das angegebene Programm nicht mehr mit dem Internet kommunizieren.

 

Quelle: http://www.wz-newsline.de/home/multimedia/technik-tipps/programm-in-firewall-blockieren-1.1743468

Toolbar kapert Browser-Verknüpfung: Awesomehp entfernen

toolbar

Berlin (dpa/tmn) – Schad- und Werbeprogramme nisten sich tief im Rechner ein. Besonders clever stellt sich dabei die Maleware Awesomehp an. Es bedarf zwei Schritte, um sie restlos zu entfernen.

 

 

 

Die Maleware Awesomehp setzt sich wie andere Nervensägen in der Registrierung von Windows und als Toolbar im Browser fest, wo sie meist mit Programmen wie AdwCleaner entfernt werden kann. Doch darüber hinaus kapert sie auch die Verknüpfungen zu installierten Browsern in Startmenü, Taskleiste oder auf dem Desktop.

 

 

 

So wird der Nutzer auch nach dem Entfernen des Schädlings weiter auf die Awesomehp-Seite umgeleitet, wenn er einen Browser per Verknüpfung startet. Um das zu verhindern, müssen Nutzer mit einem Rechtsklick die Eigenschaften der Verknüpfung öffnen. Anschließend können sie unter «Ziel» überprüfen, ob hier hinter dem Namen des Browsers ein Link zu Awesomehp eingefügt wurde, und diesen Teil gegebenenfalls löschen.

http://www.wz-newsline.de/home/multimedia/technik-tipps/toolbar-kapert-browser-verknuepfung-awesomehp-entfernen-1.1561022